Der Autor

imag0819
Geboren in Gottlieben am 23. April 1939.

Abgeschlossene Berufslehre als Maschinenzeichner, dann Weiterbildung bis zum Technischen Berater im Bereich Navigation und Vermessung zu Land und zur See.
Seit 1999 wohne ich mit meiner Frau Prisca in der Schweiz im alten Bauernhaus “Wüesti”. Grabserberg, hoch über dem Alpenrhein mit Blick zum Fürstentum Liechtenstein und das Vorarlberg.
Bis Ende 1998 wohnten wir mit Familie im Ausland, da ich für interkontinentale Erdölkonzerne beschäftigt war.

1965 – 1973 Nigeria
bis 1984 Sultanat Brunei, Nordborneo
bis 1990 Den Haag, Niederlande
bis 1994 Miri, Sarawak, Ost Malaysia (Borneo)
1995 Singapur
bis 1998 Kuala Lumpur, Malaysia

Nach der Rückkehr in die Schweiz absolvierte ich bei der Schule des Schreibens, Hamburg, die Kurse Belletristik und Journalismus.
2003 schrieb ich als freier Berichterstatter für lokale Zeitungen, was ich 2005 aufgab, als mir wieder Arbeit auf meinem professionellen Gebiet angeboten wurde, was regelmässige Aufenthalte in Westafrika und ab 2006 in den Niederlanden erforderte. 2014 beendete ich die Arbeit auf eigenen Wunsch.
2003 bis 2011 amtierte ich als Redaktor des Kluborgans “Schleusenschiffer” des Schweizer Schleusenschiffer Klubs (www.ssk-cse.ch)

Im August 2016 erschien mein erstes Buch beim united p.c. Verlag “STÖBERN IM ZETTELKASTEN”

img_0956

Gottlieben liegt am kurzen Stück Rhein zwischen Bodensee und Untersee. Vom Rheinufer sieht man im Osten das Münster von Konstanz und im Westen die Insel Reichenau.
Gottlieben war ein Fischerdorf. Heute findet man zwei Bootswerften, Restaurants und die berühmten Gottlieber Hüppen.
So ist es nicht verwunderlich, dass sich meine ganze berufliche Laufbahn in der Nähe oder auf dem Wasser abwickelte.

My beautiful picture

In Nigeria waren es die endlosen, gewundenen Wasserwege durch das Delta des Niger Flusses, wo ich mit Faszination die Geheimnisse des Mangroven Waldes kennen und lieben lernte.
Später, in Brunei, als sich die Gelegenheit bot in die noch junge Offshore Industrie zu wechseln, sah ich darin die Erfüllung meines Jugendtraumes. Anfangs war es Verantwortung für die Positionierung schwimmender Ölbohranlagen. Dann folgten Jahre in verantwortlichen Positionen für Offshore Projekte in Südost Asien.
Als Mitglied eines Experten Teams einer multinationalen Ölfirma, verantwortlich für die Belange Vermessung und Navigation, hatte ich Gelegenheit viele, teils sehr abgelegene Gebiete der Welt zu besuchen.
Und dort sind dann all die Zettel, Notizen und Skizzen entstanden, die den Hintergrund meines ersten Buches bilden.

berg-von-grombalia

Nun wohne ich mit meiner Frau in einem alten Bauernhaus. Hoch über dem winterlichen Nebelmeer geniessen wir gegen Norden den Blick dem Alpenrhein entlang, bis fast zum Bodensee.

p1080412

Leidenschaften
In jungen Jahren lernte ich die Bergwelt kennen und lieben. Als begeisterter Hochalpinist hatte ich viele Berge der Alpen bestiegen. Diese frühe Liebe hat mich dann auch dazu getrieben, zu meinem 30. Geburtstag eine Tour zum Gipfel des Kilimanjaro zu unternehmen. Eine Erzählung dieses einmaligen Erlebnisses findet Ihr im meinem Buch.

Boote und der Umgang damit, gehörten seit je zur Familie. In Brunei war es Wasserski, Katamaran Segeln mit einem Hobie Cat, bis zum Tourensegeln auf dem Südchinesischen Meer mit der klubeigenen Segeljacht SY MAKAN ANGIN – wörtlich, den Wind essen;  wohin  der Wind dich bläst. (Malaysische Sprache)

In Holland haben wir uns in den 80er Jahren der Kanalschifffahrt mit eigener Motorjacht verschrieben, was bis heute anhält. Unsere SEA HORSE, eine 12m lange Stahljacht der Marke Success, steht in der Marina in Corre (Frankreich), am oberen Ende der Saone, am Südeingang zum Vogesenkanal.

010-002